Datenschutz bei der new media partners AG

Bei uns sind Sie als Person wichtig, nicht als Datensatz! Daher beschränken wir die Datenverarbeitung bei uns auf die wirklich notwendigen Daten – nicht nur, weil das im Gesetz steht, sondern in unserer Philosophie.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung

new media partners AG | Laberstraße 7 | 93161 Sinzing

In Datenschutzfragen erreichen Sie uns per E-Mail an info@nmp-ag.de oder telefonisch unter 0941/307676- 0.

Nutzung unserer Website www.nmp-ag.de

Daten, die immer bei Nutzung der Website erhoben und verarbeitet werden

Server-Log-Dateien

Sobald Sie unsere Website aufrufen, übermitteln Sie (aus technischer Notwendigkeit) über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Folgende Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

- Name und URL der abgerufenen Datei

- Datum und Uhrzeit des Abrufs

- übertragene Datenmenge

- Meldung über erfolgreichen Abruf (HTTP response code)

- Browsertyp und Browserversion

- Betriebssystem Ihres Endgeräts

- Referrer URL (d.h. die zuvor besuchte Seite)

- Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

- Internet-Service-Provider des Nutzers

- Ihre IP-Adresse und der anfragende Provider

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, werden diese Daten von uns für 14 Tage gespeichert. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Cookies, die notwendig sind, um die Website korrekt anzuzeigen

Was Cookies sind, können Sie hier nachlesen: Was sind Cookies?

Folgendes Cookie wird immer bei Aufruf unserer Website gesetzt:

october_session: Speichert Ihre Browsereinstellungen zum Anzeigen der Website. Laufzeit: während des Besuchs der Website.

Dass unsere Website korrekt angezeigt wird, ist unser berechtigtes Interesse, daher ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Daten, die Sie im Rahmen der Kontaktaufnahme an uns übermitteln

Wenn Sie Daten an uns über ein Kontaktformular auf unserer Homepage übermitteln, so werden Ihre Daten über eine per SSL-Verschlüsselung abgesicherte Verbindung an uns gesendet. Der Zweck und die Rechtsgrundlage der Verarbeitung liegt in dem Anliegen begründet, aus dem Sie uns kontaktieren. Stellen Sie z.B. eine Anfrage an uns oder haben Sie eine Rückfrage als Kunde, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b. In anderen Fällen werden wir Sie ggf. gesondert über die Datenverarbeitung informieren.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Bearbeitung Ihrer Anfrage notwendig ist. Wenn sich aus Ihrer Anfrage ein Auftrag ergibt, kann es dazu kommen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten länger speichern müssen.

Facebook

Ihre Daten werden beim Besuch unseres Profils auch vom Betreiber des sozialen Netzwerkes verarbeitet. Dies gilt auch dann, wenn Sie selbst keinen Account haben. Bitte beachten Sie, dass die konkreten Verarbeitungsvorgänge, der Umfang und Zweck der Verarbeitung beim Betreiber des sozialen Netzwerkes auch für uns nicht vollständig nachvollziehbar sind. Beachten Sie daher auch die Datenschutzhinweise von Facebook:

https://www.facebook.com/privacy/explanation

Wenn Sie unser Facebook-Profil besuchen, verarbeiten wir bzw. Facebook folgende personenbezogenen Daten:

- die in ihrem Social-Media-Profil öffentlich hinterlegten Daten, wie z.B. (je nach Ihrer persönlichen Einstellung) Nutzername, Wohnort, Beruf, Arbeitgeber, etc., soweit Sie in Ihrem Account eingeloggt sind

- detaillierte Informationen, welche Daten die einzelnen Netzwerke verarbeiten, finden Sie unter oben aufgeführten Links der jeweiligen Anbieter

- ihre IP-Adresse

- Bitte beachten Sie, dass soziale Netzwerke Cookies setzen. Die Daten werden gegebenenfalls auch in andere Länder übermittelt. Auch hierzu können Sie sich auf den Seiten des jeweiligen Anbieters genauer informieren.

Weiterer Verantwortlicher (neben uns) für die Datenverarbeitung ist:

Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland

Wir sind gemeinsame Verantwortliche gem. Art. 26 DSGVO sowie der Facebook Seiten-Insights-Ergänzung: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Facebook führt Ihre IP-Adresse mit weiteren Informationen, die Facebook durch Cookies erhält, zusammen und stellt uns als Betreiber der Facebook-Seite statistische Informationen über die Inanspruchnahme dieser Facebook-Seite zur Verfügung (sog. Seiten-Insights). Dabei handelt es sich um zusammengefasste Daten, die erkennen lassen, wie die Nutzerinnen und Nutzer mit der Seite interagieren. Diese Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die von Facebook im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Nutzerinnen und Nutzern auf bzw. mit dieser Facebook-Seite und ihren Inhalten erfasst wurden. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook hier zur Verfügung: https://www.facebook.com/help/pages/insights.

Wir können mit Hilfe der Seiten-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei Videobeiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie nach Alter, Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Facebook-Profilen angegeben) vor-nehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen gesetzt werden. Diese Daten sind anonymisiert, aggregiert und abstrahiert. Es sind daher keine Rückschlüsse auf Individuen möglich. Die Auswertung dient dazu, das Angebot auf der Facebookseite zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit optimal zu gestalten.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Bewerber

Informationen zum Datenschutz für Bewerber

Welche Daten von Ihnen verarbeiten wir?

Wir verarbeiten ausschließlich die Daten von Ihnen, welche Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen.

Zu welchen Zwecken und wie werden Ihre Daten verarbeitet?

Ihre Daten verwenden wir, um zu bewerten, ob Sie für die ausgeschriebene Stelle in Frage kommen. Die Rechtsgrundlage dafür ist §26 BDSG.

Wenn es zu einer Einstellung kommt, werden wir Sie gesondert über die sich ändernde Verarbeitung informieren.

Wenn es nicht zu einer Einstellung kommt, Ihre Bewerbung aber weiterhin für uns interessant ist, werden wir Sie fragen, ob wir Ihre Daten für künftige Stellenbesetzungen weiter vorhalten dürfen.

Wenn es nicht zu einer Einstellung kommt, werden wir Ihre Daten für den Zeitraum von weiteren 6 Monaten aufbewahren, um uns gegen eventuelle Rechtsansprüche Ihrerseits verteidigen zu können. Dies ist unser berechtigtes Interesse, die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit ihre Bewerbung für uns für zukünftige Stellenbesetzungen interessant ist, fragen wir Sie, ob wir Ihre Daten weiter speichern dürfen. Dies erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Diese können Sie jederzeit via E-Mail an info@nmp-ag.de widerrufen.

Weder die Nicht-Erteilung der Einwilligung noch deren Widerruf hat für Sie negative Auswirkungen auf das Bewerbungsverfahren.

Vertrauliche Behandlung Ihrer Daten

Ihre Daten aus dem Bewerbungsverfahren geben wir nicht an Dritte weiter und führen Ihre Daten auch nicht mit anderen Daten zusammen. Bei uns haben nur diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung notwendig sind.

Interessenten und Neukunden

Informationen zum Datenschutz für Interessenten und Neukunden

Welche Daten von Ihnen verarbeiten wir?

Art und Umfang der von uns verarbeiteten Daten richten sich nach dem jeweiligen Auftrag, in dem wir für Sie tätig sind, wie in der Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung festgehalten. Dazu können zählen:

Vor- und Nachname(n), Kontaktdaten, IP-Adresse(n), Daten zum Arbeitgeber, Verbindungsdaten, Zugangs-daten, Passwörter, weitere für die angemessene Auftrags- / Vertragserfüllung benötigte Daten.

Zu welchen Zwecken und wie werden Ihre Daten verarbeitet?

Ihre Daten verarbeiten wir, um die Anfragen, die Sie an uns stellen zu bearbeiten oder den Auftrag, den Sie uns erteilen, durchführen zu können. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Auch können wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten (z.B. Newsletter im Zusammenhang mit den Dienstleistungen, die wir für Sie erbringen).

Falls wir Daten aufgrund einer Einwilligung verarbeiten, werden wir Sie bei Einholen der Einwilligung gesondert informieren. Die Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre Daten nur so lange, wie dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht), werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen Rechtsvorschrift.

Zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung haben wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen gem. Art. 32 DSGVO getroffen.

Wenn wir im Rahmen eines Auftrags, den Sie uns erteilen, oder eines Vertrags den wir miteinander schließen, personenbezogene Daten für Sie verarbeiten, schließen wir zuvor eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. §28 DSGVO miteinander ab.

An welche Empfänger werden Ihre Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben. Die gesetzlichen Vorgaben zur Datenübermittlung an Dritte halten wir selbstverständlich dabei ein.

Werden Ihre Daten in ein Land außerhalb der EU übermittelt?

Zur Erfüllung unseres Vertrags mit Ihnen kann es vorkommen, dass wir personenbezogene Daten – unter Einhaltung der geeigneten Garantien – in ein Drittland übermitteln. Die gesetzlichen Vorgaben zur Datenübermittlung in Drittländer halten wir selbstverständlich dabei ein. In unserer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung werden wir Sie detailliert darüber informieren.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung betroffene Person

Recht auf Auskunft:

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften (insbesondere § 34 BDSG) eingeschränkt sein kann.

Recht auf Berichtigung:

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Recht auf Löschung:

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben noch benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie haben im Rahmen des Art. 20 DSGVO das Recht, die Daten, die sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten oder sie an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen.

Recht auf Widerspruch:

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 lif. f DSGVO basiert, haben Sie nach Art. 21 DSGVO das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen.

Recht auf Beschwerde:

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich gem. Art. 77 DSGVO bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde beschweren.

Stand: 10.05.2021